Gesetzgeber plant Eingriff in bestehende Miet- und Pachtverhältnisse

24.03.2020

Wegen Corona-Pandemie: Vermieter darf für Mietrückstände der kommenden drei Monate zwei Jahre lang nicht kündigen.

Die Bundesregierung plant unter anderem für Mieter und Pächter verschiedene wirtschaftliche Unterstützungsmaßnahmen. So beabsichtigt das Bundeskabinett, den Entwurf eines Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der Covid-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht in das Gesetzgebungsverfahren
einzubringen.

Hier den ganzen Artikel im „immobilienmanager“ lesen: https://www.immobilienmanager.de/gesetzgeber-plant-eingriff-in-bestehende-miet-und-pachtverhaeltnisse/150/75348/

Autoren:
Alexander Lehnen + Alexander Thiermann

Frankfurt
Hamburger Allee 4 (WestendGate)
60486 Frankfurt am Main
+
München
Oberanger 34–36
80331 München
+
Hamburg
Grosse Elbstrasse 36
22767 Hamburg
+
Berlin
Kurfürstendamm 54/55
10707 Berlin
+
Leer
Am Alten Handelshafen 3a
26789 Leer
+
Dresden
Am Brauhaus 1
01099 Dresden
+